Bomarzo, Italien

HomeBomarzo, Italien
zurück


Die schauerlichen Gärten des Parco dei Mostri bei Bomarzo, 24 Kilometer nordöstlich von Viterbo in Mittelitalien gelegen, wurden von Vicino Orsini, dem Fürsten von Bomarzo, zwischen 1522 und seinem Tod im Jahre 1584 angelegt.
Die Gärten sind voller wundersamer Bauwerke und phantastischer Plastiken mit kryptischen Inschriften in den klassischen Sprachen. Sie bezeichnen die Anlage als "Heiligen Wald", der von Göttern und Naturgeistern bewohnt wird. Einige der Figuren, wie diese Phantasiegestalt, deren Mund eine höhlenartige Öffnung bildet, stellen vielleicht Gestalten aus Ariosts Epos "Der rasende Roland" dar. Die berühmten Gärten sucht man am besten an Herbstabenden auf, wenn die aus dem Tal aufsteigenden Nebelschwaden dem Ort eine geheimnisvolle Atmosphäre verleihen. [sh]

^


[ Download | Links | Site Map | Quellen ]

[ eMail | Suche | RSS ]

Lichtblicke

URL: http://raetsel-der-menschheit.de/myst/bomarzo.htm